Wer wird der erste Burger Plätzchen-König?

Auf die Plätzchen, fertig los

Weihnachtszeit ist Backzeit. Überall werden in den nächsten Wochen Plätzchen gebacken. Zimtsterne und Halbmonde, Herzen und Elche – in dutzenden Formen kann man die süßen Kekse backen. Google zeigt nach der Eingabe des Begriffs „Plätzchenrezepte“ binnen 0,26 Sekunden 125.000 Einträge .Das heißt: Die Vielfalt ist enorm, das Angebot an Rezepten,
Formen und Zutaten schier unüberschaubar. So gibt es Kosakenmützen, Schokosterne,
Vanille-Plätzchen, Zaubernüsschen, Mondbissen, Schneeflöckchen, Schmandsterne, Nuss-Barren, Orangen-Tropfen, Kokosscheiben, Mandeltatzen, Schogglis, Chili-Kekse und und und. Tja, eigentlich gibt es in Sachen Plätzchen nichts, was es nicht gibt.

Doch Stop: Etwas gibt’s nicht: Einen Burger Plätzchen-König!

Die Stadtwerke Burg und die Veranstalter der „1. Burger Sterntaler-Weihnacht“ möchten das ändern. Wir wollen wissen: Wer macht in der Ihlestadt die leckersten Plätzchen? Mitmachen kann jedes Kind bis 16 Jahre, das eine namentlich gekennzeichnete Tüte seiner Lieblingsplätzchen entweder am 9. Dezember von 13 bis 22 Uhr oder am 10. Dezember (13 bis 15 Uhr) im Sterntaler-Ice- Dom auf dem Magdalenenplatz abgibt. Einzige Bedingung: Die Plätzchen müssen selbst gebacken und es sollten mindestens drei Plätzchen in Sternform dabei sein.

Alle Burger Kinder sind aufgerufen, mit den Eltern oder Großeltern, Tanten oder Nachbarn, in der Kita oder in der Schule Plätzchen zu backen und auf dem Burger Weihnachtsmarkt abzugeben. Als Gewinn winkt ein Riesenpräsent und ein großes Lebkuchenmännchen. Alle Teilnehmer, die persönlich bei der Preisverleihung auf dem Magdalenenplatz anwesend sind (Sonntag, 10. Dezember, 15.20 Uhr), erhalten eine kleine Aufmerksamkeit. In der öffentlichen Verkostung auf der Bühne werden sich Burgs bekannteste Bäckerfamilie Delorme mit Bürgermeister Jörg Rehbaum, dem Weihnachtsmann und den Sterntaler-Mädchen Leni Schmidt und Ina Schindler durch die Plätzchenberge naschen. Die Plätzchen, die der Jury am besten gefallen (schließlich isst ja auch das Auge mit) und am leckersten schmecken, gewinnen Titel und Preis.

Also, auf die Plätzchen fertig los und schnell die süßen Dinger in kleinen Tütchen vorbereiten.

 

Text und Bild: Pressemitteilung per Mail